Schriftgröße:
  • +
  • -

13. Nachhaltigkeitsstammtisch von econsense bei der Deutschen Bank Berlin: Plädoyer für Mikrokredite

Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2005 zum "Internationalen Jahr des Mikrokredits" erklärt. Die stärkere Einbindung von Mikrokrediten als nachhaltiges Instrument zur Bekämpfung der Armut in Schwellen- und Entwicklungsländern stand auch im Mittelpunkt des 13. Nachhaltigkeitsstammtisches von econsense. Kredite von oft weniger als 100 Euro tragen dazu bei, dass sich Menschen in diesen Ländern langfristig eine eigene Existenz aufbauen können. econsense-Mitglied Deutsche Bank AG als Gastgeber der Veranstaltung stellte vor rund 80 Teilnehmern seine Aktivitäten in diesem Bereich vor, die im Global Commercial Microfinance Consortium gebündelt sind.

Im Fokus der Veranstaltung stand neben der Finanzierungsseite – die Zahl der Investoren muss vergrößert werden, um das Instrument dauerhaft zu entwickeln – auch die notwendige Verbesserung der Infrastruktur für Mikrofinanzierungen. Einige Herausforderungen sind die Schaffung institutioneller Grundlagen für eine dauerhafte Einbindung in die globale Entwicklungszusammenarbeit, Verhandlung mit Regulierungsbehörden und die Gewinnung weltweit gleichgesinnter Investoren. Diese und weitere zentrale Fragen zur Zukunft des innovativen Finanzinstruments kamen in der Diskussion zur Sprache.

In der rechten Spalte stellen wir Ihnen den Link zum Bericht von econsense zur Verfügung.

Weiterführende Links

Dokumentation