Schriftgröße:
  • +
  • -

BOGE KOMPRESSOREN

MITDENKEN, MITMACHEN, MITGESTALTEN

BOGE hat da Erfahrung. Bereits seit 1999 arbeitet das Unternehmen konsequent und routiniert mit der nahegelegenen Realschule der Stadt Enger in einer zielgerichteten Kooperation zusammen. Um die Kluft zwischen Schule und Arbeitswelt ein wenig zu schließen, hat BOGE in Zusammenarbeit mit den Lehrern ein lebendiges Programm zum Erfahrungstransfer ausgearbeitet. Allen Schülern wird die Möglichkeit gegeben, sich intensiv mit der Arbeitswelt im Maschinenbau zu beschäftigen. Das ist insbesondere für Mädchen ein großer Gewinn, denn durch praktische Erfahrungen werden sie an so genannte „Männerberufe“ heran geführt, weiterführende Neugier wird geweckt. Projektweise wird diese intensive Schulpartnerschaft künstlerisch aufgearbeitet und im BOGE-Foyer präsentiert.

BOGE engagiert sich in vorderster Linie im regionalen Branchennetzwerk OWL MASCHINENBAU, das sich für Kompetenzentwicklung und Beschäftigungssicherung in OstWestfalenLippe (OWL) einsetzt und u.a. der modernen Mechatroniker-Ausbildung in einem Spezialprojekt besonderes Augenmerk widmet. BOGE gilt in diesem Netzwerk als Impulsgeber und Garant für zielgerichtete Umsetzung und sorgt mit unermüdlichem Einsatz für jede Menge Erfolge, die der Region OstWestfalenLippe zu gute kommen. Dass CSR, Corporate Citizenship und Corporate Volunteering für BOGE gelebte Realität darstellen, zeigt sich auch darin, dass u.a. das Kreativkonzept inklusive Naming und Vermarktung der verschiedensten Netzwerk- Aktivitäten mit BOGE Marketing-Know-how professionalisiert werden. Dazu zählt z.B. die SOLUTIONS, das jährliche Technologie- und Innovationsforum von OWL MASCHINENBAU, das sich an Unternehmer, Geschäftsführer sowie Fach- und Führungskräfte des Maschinenbaus richtet und unter anderem Praxis-Workshops aus den Bereichen Produktentwicklung, Logistik, Marketing, Service und strategisches Management anbietet. Insgesamt ist OWL MASCHINENBAU als unternehmensgetriebener Netzwerkverbund eine intelligente Antwort auf die vielfältigen Herausforderungen des mittelständischen Maschinenbaus vor Ort. Durch den Erfahrungsaustausch der Praktiker über erfolgreiche Lösungen zur Steigerung von Innovationskraft und Prozesseffizienz sowie neue Formen der Kooperation untereinander wird die Fitness der Unternehmen für die Anforderungen des globalen Wettbewerbs gestärkt. Diese Art effizienter regionaler Zusammenarbeit von Unternehmen, Hochschulen, Wirtschaftsförderungen und Verbänden ist z.Zt. einzigartig in Deutschland.

Einen besonders großen Stellenwert hat bei BOGE deshalb auch die Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter. Mit dem neuen Jahrtausend startete BOGE eine unternehmensinterne Qualifizierungsoffensive mit einem breit gefächerten Angebot weiterführender Inhouse-Fachseminare mit eigenen und externen Referenten, die alle mit einem Test abzuschließen sind. Ziel dieser Fortbildung außerhalb der Arbeitszeit ist die Zertifizierung zur „BOGE-Fachkraft“ und die Potenzialsicherung aus den eigenen Reihen. Im Rahmen dieser betrieblichen Höherqualifizierung für speziell gewerbliche Mitarbeiter können Teilnehmer sich in Bereichen wie Montage, Logistik oder Service ganz gezielt weiter bilden. „Wir machen aus der allgemeinen Pflicht zur Weiterbildung im eigenen Unternehmen eine Kür“, heisst es dazu bei BOGE. Der Mittelständler BOGE zeigt mit all seinen Aktivitäten eindrucksvoll, dass man sehr viel bewegen kann, für sich selbst und für den eigenen Standort - man muss es einfach nur anpacken!