Schriftgröße:
  • +
  • -

ALLGAIER WERKE GmbH

Die ALLGAIER WERKE GmbH in Uhingen engagieren sich auf verschiedenen sozialen und gesellschaftlichen Gebieten.

ALLGAIER Schulpreis
Seit dem Jahre 2000 verleiht das Unternehmen den ALLGAIER Schulpreis an Uhinger Schüler/-innen der Haupt- und Realschule. Ausgezeichnet werden besondere Leistungen in den Fächern 'Naturwissenschaft' und 'Technik'. Im Anschluss an die Preisverleihung besteht für interessierte Besucher die Möglichkeit, sich über die Projektarbeiten sowie die Ausbildungsmöglichkeiten bei ALLGAIER zu informieren. Mit der Verleihung des ALLGAIER Schulpreises sollen technisch begabte Schüler für gewerbliche Ausbildungsberufe interessiert und gewonnen werden. Sechs Preisträger haben bereits bei ALLGAIER eine Ausbildung begonnen. Die Preise werden durch den geschäftsführenden Gesellschafter, Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt, im Rahmen einer Feierstunde persönlich verliehen.

Ziel der Bildungswerkstatt Uhingen e.V. ist es, neue Wege zur besseren Zusammenarbeit zwischen Schulen und den Betrieben einzuschlagen. Vorrangig soll hierbei eine professionelle Begleitung und Unterstützung von Seiten der Betriebe für interessierte Eltern und Schüler, bei der Suche nach geeigneten Praktikums- und Ausbildungsplätzen angeboten werden. Im Allgemeinen ist die Bildungswerkstatt um mehr Praxisnähe in den Uhinger Schulen bemüht. Derzeit sind 17 Vertreter ortsansässiger Unternehmen und Schulen Mitglied in der Bildungswerkstatt.

Nach der Gründung der Bildungswerkstatt im März 2004 wurde damit begonnen, mit diversen Veranstaltungen sowie großem persönlichem Einsatz und Fürsprache der Vereinsmitglieder, die Ziele der Organisation zu verwirklichen. ALLGAIER ist Gründungsmitglied und wirkt als Vorstandsmitglied aktiv bei der Umsetzung und Verfolgung der Ziele mit.


Pilotprojekt Q-Region Göppingen

Im Rahmen der Bildungsplanreform 2004 wurde festgelegt, dass ab dem Schuljahr 2006/2007 an jeder Schule ein kontinuierliches Qualitätsmanagement verbindlich eingeführt werden soll. Diese erarbeiteten Richtlinien sollen an vier Hauptschulen in der Region Göppingen im Rahmen eines Pilotprojektes erprobt und weiterentwickelt werden. Unterstützt werden die Schulen von Vertretern der Industrie, u.a. von ALLGAIER, die umfangreiche Erfahrung mit den Instrumentarien des Qualitätsmanagements besitzen. Die Projektlaufzeit ist für 2 Jahre angesetzt. Ziel ist eine Implementierung eines kontinuierlichen Qualitätsmanagementsystems in den an dem Projekt teilnehmenden Schulen. Diese sollen den Q-Prozess vor der flächendeckenden Einführung gestalten und erproben.

Arbeitskreis Schule/Wirtschaft

Ziel der Partnerschaft von Pädagogen und Wirtschaftsvertretern ist es, durch gemeinsame Veranstaltungen des gegenseitige Verständnis an der Nahtstelle zwischen Bildungs- und Beschäftigungssystemen zu fördern.
Lehrer/-innen sollen Grundlagen kennen lernen für die praxisnahe Gestaltung der Unterrichtsbereiche, die auf die Berufswahl sowie die Anforderungen in der Arbeitswelt vorbereiten. Die Vertreter der Wirtschaft sollen Einblicke in Aufgaben, Methoden und Möglichkeiten der Schule erhalten. Seit 1995 leitet der Personalleiter der ALLGAIER WERKE GmbH, Helmut Illig, den Arbeitskreis Göppingen.


Juniorenfirma

Im Jahr 2004 wurde bei ALLGAIER eine Juniorenfirma ins Leben gerufen. Die Auszubildenden können hier unter praxisnahen Bedingungen unternehmerisches Denken und Handeln erlernen. Die Juniorenfirma ist eine 'Firma in der Firma', die von kaufmännischen und gewerblichen Auszubildenden betrieben wird.

Aufgabenschwerpunkte der Juniorenfirma bei ALLGAIER:
  • Verkauf von ALLGAIER-Werbeartikeln
  • Produktion von Verkaufsartikeln in der Ausbildungswerkstatt
Die Juniorenfirma präsentiert sich auch beim ALLGAIER Schulpreis, die Verkaufserlöse werden gemeinnützig gespendet.

Kunstprojekt AMME 5

Gemeinsam mit dem Berliner Künstler, Peter Dittmer, wird mit der FH Göppingen sowie mit Unterstützung von einigen Firmen ein Kunstwerk 'AMME 5' entwickelt. Im Sommer 2005 wird das Werk in der Kunsthalle in Göppingen aufgebaut. Die Ausbildungswerkstatt 'ALLGAIER' leistet Unterstützung bei der Anfertigung des aufwendigen Kunstwerks. Parallel werden die Auszubildenden in Zusammenarbeit mit der Kuratorin der Kunsthalle Göppingen durch den Besuch von Kunstausstellungen und Workshops an die Kunst herangeführt.

Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen

Bei ALLGAIER werden individuelle Weiterbildungsmaßnahmen unserer Mitarbeiter/-innen durch die Möglichkeit einer Freistellung mit Wiedereinstellungszusage, finanzielle Unterstützung sowie durch Nutzung flexibler Arbeitszeit-Modelle gefördert.

Weiterführende Links