Schriftgröße:
  • +
  • -

The Boston Consulting Group

business@school – Wirtschaftswissen und Schlüsselqualifikationen für Schüler

business@school, die Bildungsinitiative der internationalen Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG), schlägt eine Brücke zwischen Wirtschaft und Schule. Jährlich haben mehr als 2.000 Schüler aus Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz und den USA die Gelegenheit, während des business@school-Projektjahres zehn Monate lang praxisnah Wirtschaftskenntnisse und Schlüsselqualifikationen zu erwerben. 1998 mit zwei Schulen gestartet, beteiligen sich inzwischen jährlich mehr als 90 Schulen an dem Schülerwettbewerb.

Wirtschaftsvertreter vor Ort sorgen für Praxisnähe
business@school bedeutet langfristiges Engagement über ein Schuljahr: In drei aufeinanderfolgenden Phasen nähern sich die Schüler der gymnasialen Oberstufe Schritt für Schritt und praxisnah wirtschaftlichen Zusammenhängen und Fragestellungen. Unterstützt und betreut werden sie dabei von ihren Lehrern sowie von mehr als 500 BCG-Beratern und Mitarbeitern von Partnerunternehmen.


In den Phasen I und II erarbeiten sich die Schüler inhaltliche und methodische Kompetenzen durch die intensive Auseinandersetzung mit realen Unternehmen: Im Team analysieren die Jugendlichen jeweils ein Großunternehmen sowie einen kleinen oder mittelständischen Betrieb aus ihrer Region. Zum Abschluss jeder Phase präsentieren die Teilnehmer ihre Ergebnisse vor einer Fachjury, die kritisch nachfragt und die Schüler zur Reflexion des neuen Wissens anregt. In der sich anschließenden dritten Phase sind Unternehmerqualitäten gefragt: Jedes Team entwickelt eine eigene Geschäftsidee samt zugehörigem Businessplan, der unter anderem auch ein Finanzierungskonzept beinhaltet. Bei Schul- und Regionalentscheiden stellen die Schüler ihre Unternehmenskonzepte vor Jurys aus namhaften Wirtschaftsvertretern und der Öffentlichkeit vor. Die besten Ideen kommen ins überregionale Finale, in dem als Höhepunkt des Projektjahres das Siegerteam gekürt wird

Kompetenzerwerb und neue Lernerfahrung für Schüler und Lehrer

Schüler und Lehrer profitieren bei business@school gleichermaßen. Neben der Vermittlung von Fakten- und Methodenwissen erlernen die Jugendlichen während des b@s-Projektjahres auch Schlüsselqualifikationen und werden auf die Welt nach der Schule vorbereitet. Außerdem trainieren sie überfachliche Kompetenzen wie Teamarbeit, Zeitmanagement sowie Präsentations- und Recherchetechniken. Ziel ist es auch, den Gründergedanken aufzuzeigen und bei den Schülern zu wecken.


Der Projektcharakter, die Einbindung externer Betreuer und der große Spielraum bei der Unterrichtsgestaltung ermöglichen es Lehrern und Schülern, neue Formen des Lernens und des Unterrichts zu erleben. In Zusammenarbeit mit Wirtschaftsvertretern vertiefen auch die Lehrer ihr Wirtschaftswissen, Betreuer stärken ihre Coachingkenntnisse und bauen Führungsfähigkeiten aus. business@school gibt nachhaltige Impulse für den Unterricht und eröffnet neue Perspektiven und Erkenntnisse für alle Beteiligten. Schulen, die sich für eine Teilnahme an business@school interessieren, können sich jedes Jahr bis zum 1. Februar unter
www.business-at-school.net informieren und für das nächste Schuljahr bewerben.

Gesellschaftliche Verantwortung

The Boston Consulting Group (BCG) ist eine internationale Managementberatung und weltweit führend auf dem Gebiet der Unternehmensstrategie. 1963 von Bruce D. Henderson gegründet, ist BCG heute an 81 Standorten in 45 Ländern vertreten. Neben der Arbeit für Unternehmen unterstützen BCG-Berater auch honorarfrei ausgewählte Organisationen wie etwa Save the Children oder das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen. Allein 2013 hat BCG weltweit mehr als 270 soziale Projekte unterstützt. In Deutschland setzt sich die Unternehmensberatung insbesondere für die Bildung und Förderung von jungen Erwachsenen ein. Mit der Bildungsinitiative business@school engagiert sich BCG seit 1998 gemeinsam mit anderen Unternehmen an Schulen, um vor Ort mit den Lehrkräften Jugendlichen wirtschaftliche Begriffe und Zusammenhänge zu erklären und so einen praxisnahen Einblick in die Welt der Wirtschaft zu ermöglichen. Für dieses Engagement erhielt BCG Ende 2002 den wichtigsten deutschen Corporate-Citizenship-Preis, die Auszeichnung der Initiative "Freiheit und Verantwortung".

Weiterführende Links