Schriftgröße:
  • +
  • -

HanseMerkur Versicherungsgruppe

HanseMerkur Preis für Kinderschutz

„Seit 1981 ist der HanseMerkur Preis für Kinderschutz identitätsstiftend für uns als Personenversicherer. Am Anfang stand eine Studie zum `Rooming-in´, die nicht nur in eine Produktentwicklung mündete, sondern in ein nachhaltiges Engagement, das alljährlich die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rückt. Ein Preis, der Projekte auszeichnet, die sich schwer kranker, psycho-sozial belasteter Kinder oder jener jungen Menschen annehmen, die sozial gefährdet sind“, begründet Eberhard Sautter, Vorstandsvorsitzender der in Hamburg ansässigen HanseMerkur Versicherungsgruppe, das Engagement des Unternehmens. „In einer Zeit, wo die staatlichen Sicherungssysteme an ihre Belastungsgrenze stoßen, möchten wir mit dem Preis besonders das Thema `Ehrenamt´ auszeichnen und wünschen uns, dass der Funke vorbildlicher Beispiele auch weitere Menschen entzündet, sich für die Rechte von Kindern und Jugendlichen in unserem Land einzusetzen.“

Als einer der ältesten Sozialpreise Deutschlands wurde der
HanseMerkur Preis für Kinderschutz bereits zum „Bambi des Ehrenamts“ gekürt sowie als „Ausgewählter Ort 2008“ der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und 2009 mit dem „Portugaleser Bürger danken“ des Zentralausschusses Hamburgischer Bürgervereine ausgezeichnet. Die hohe Reputation, die das CSR-Engagements seit über 30 Jahren erlangt hat, ist auch zu einem nicht unerheblichen Anteil der Jury aus renommierten Kinderschützern zu verdanken, die den HanseMerkur Preis für Kinderschutz – ebenfalls ehrenamtlich – begleiten. Immerhin haben sich bisher über 3.000 Initiativen beworben, ausgezeichnet wurden bislang 133 Projekte, was der Ausschüttung eines Preisgeldes von mehr als 1.000.000 Euro entspricht .



Weiterführende Links