Schriftgröße:
  • +
  • -

United Parcel Service Deutschland Inc. & Co. OHG

Eine Strategie des Gebens – Die Nachbarschaftshilfe von UPS

Für das Unternehmen UPS sind seine Standortgemeinden nicht lediglich die Umgebung, in der gelebt und gearbeitet wird – es sind Orte, auf die positiv eingewirkt werden kann. Als weltweit vertraute Marke kommt UPS durch seine Zustellungen in mehr als 200 Ländern und Gebieten mit Millionen von Menschen in Berührung. UPS erfüllt seine gesellschaftliche Verantwortung durch eine Strategie des Gebens. Lebensqualität wird gefördert durch Bildung und wirtschaftliche Entwicklung.

Die UPS Foundation

Im Jahr 1951 als karitative Unternehmensstiftung gegründet, fördert die UPS Foundation Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements und bietet durch projektbezogene Spendeninitiativen Hilfe im Bereich Bildung und bei dringenden humanitären Bedürfnissen.


Gesellschaftliche Verantwortung besteht für UPS nicht einfach darin, einen Scheck auszustellen. Das Unternehmen und seine Mitarbeiter scheuen beim Anpacken in den Standortgemeinden weder Zeit noch Mühen. Durch ihr engagiertes Handeln schaffen die UPS Mitarbeiter enge Beziehungen zu sozialen Einrichtungen und Organisationen vor Ort. Hieraus entwickeln sich dauerhafte Verbindungen, von denen alle profitieren können. Die Strategie der UPS Foundation konzentriert sich in ihrem gesellschaftlichen Engagement auf drei Hauptbereiche: Ernährung, Lese- und Schreibschulung und die Organisation ehrenamtlicher Arbeit.


Ein Unternehmen. Ein Nachbar.

In der UPS Europe Region ist die Teilnahme an der jährlich stattfindenden Global Volunteer Week des Unternehmens der Höhepunkt in der beständigen Nachbarschaftshilfe. Das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiter reicht während dieser Woche von der Unterstützung bei der Verteilung von Lebensmitteln über Vorlesestunden für Kinder bis hin zu Sammelaktionen für das Internationale Rote Kreuz.


Ehrenamtliches Engagement

Die Bandbreite des Engagements der UPS Mitarbeiter für das Community Involvement in Deutschland reicht von Aufräum-, Renovierungs-, Reparatur- und Verschönerungsarbeiten in einer Vielzahl von Einrichtungen bis hin zur Freizeitgestaltung für Menschen mit Behinderungen und zu Vorlesestunden für Kinder. Allein im Jahr 2005 haben in Deutschland 1.700 UPS Mitarbeiter 9.800 ehrenamtliche Stunden erbracht.


Im Rahmen der Spendenprogramme der UPS Foundation werden außerdem verschiedene Projekte karitativer Organisationen gezielt gefördert. Die Voraussetzung für eine finanzielle Förderung ist, dass UPS Mitarbeiter mit mindestens 120 ehrenamtlichen Stunden für die soziale Einrichtung oder Hilfsinitiative im Einsatz waren. Im Jahr 2005 stellte die UPS Foundation zur Unterstützung von Einrichtungen und Hilfsprojekten, in denen sich deutsche UPS Mitarbeiter engagierten, 300.000 US-Dollar zur Verfügung.


Eine Idee wird weitergegeben

Am Standort der UPS Hauptverwaltung in Neuss finden seit zwei Jahren verstärkt Schulungen für internationale und deutsche UPS Managementmitarbeiter statt. Die Konzeption dieser zweiwöchigen Schulungen schließt einen Nachmittag für ein Community-Involvement-Projekt ein. Die Teilnehmer lernen so den Gedanken des Community Involvement aus eigener Anschauung und hautnah kennen und verstehen. Als Multiplikatoren tragen die Managementmitarbeiter diese Erfahrungen zurück in ihre Arbeitsbereiche und Niederlassungen. Nicht selten ist dies der erste Anstoß für individuelle Hilfsaktionen in ihren Heimatländern, Heimatstädten und -gemeinden, gemäß dem Motto „Ein Unternehmen. Ein Nachbar. Ich bin dabei.“