Schriftgröße:
  • +
  • -

CSR WeltWeit. Deutsche Unternehmen - Global engagiert

Deutsche Unternehmen werden im Ausland nicht nur für die Qualität und Innovationskraft ihrer Produkte geschätzt, sondern auch für ihr gesellschaftliches Engagement vor Ort. Mit dem Ziel, dieses Engagement sichtbar zu machen und Unternehmen bei der Gestaltung von Corporate Social Responsibility (CSR) im Ausland zu unterstützen, haben die Bertelsmann Stiftung und das Auswärtige Amt am 15.12.2008 das Internetportal CSR WeltWeit für die Öffentlichkeit fei geschaltet.

Das Portal liefert deutschen Unternehmen ein umfangreiches Informationsangebot für die erfolgreiche Umsetzung sozial und ökologisch verantwortlicher Aktivitäten bei ihren Auslandsinvestitionen. Kernstück des Portals sind Länderprofile und Fallstudien deutscher Unternehmen. Die Länderprofile informieren vor allem über den Stellenwert von CSR im Land, über die Erwartungen an deutsche Unternehmen sowie über mögliche Handlungsfelder und Kooperationspartner für das gesellschaftliche Engagement vor Ort. Ob wichtige Exportmärkte und Investitionsstandorte der deutschen Wirtschaft oder ausgewählte Entwicklungs- und Schwellenländer: die Länderprofile weisen den Weg zu CSR im Ausland.


Die Fallstudien zeigen aktuelle CSR Beispiele deutscher Unternehmen im Ausland. Die Landkarte des Engagements ist dabei sehr breit: von der Sicherung fairer Arbeitsbedingungen in Vietnam, über die Förderung von Bildungsinitiativen in Moldawien bis hin zum Aufbau von Gesundheitszentren in Südafrika. Daneben bietet das Portal Praxistipps zu Partnermanagement, Evaluierung und Finanzierung von CSR Projekten im Ausland.


Vorrangige Zielgruppe von „CSR WeltWeit - Deutsche Unternehmen global engagiert” sind Führungspersonen deutscher klein- und mittelständischer Unternehmen, die im Ausland tätig sind sowie die Vertreter der Auslandsniederlassungen großer Unternehmen und all jene Verantwortlichen, die mit den Themen CSR, Nachhaltigkeit, Geschäftsentwicklung oder Auslandsgeschäft betraut sind. Sie alle sind aufgerufen, das Portal als Plattform für das Engagement ihres Unternehmens zu nutzen und Fallbeispiele einzustellen.


Für die Umsetzung des Portals können Bertelsmann Stiftung und Auswärtiges Amt auf eine einzigartige Vernetzungsinitiative zwischen Politik und Wirtschaft setzen.


Partner der Initiative sind auf Seiten der Politik: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV), Bundesministerium für Umwelt (BMU), Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).


Partner auf Seiten der Wirtschaft sind: CSR Germany, Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeber (BDA), Bundesverband der deutschen Industrie (BDI), Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und die Auslandshandelskammern (AHK).

Weiterführende Links