Schriftgröße:
  • +
  • -

defacto.x stiftung

Die defacto.x stiftung
Die defacto.x stiftung wurde im Dez. 2006 gegründet, um das soziale Engagement der
defacto.marketing und der defacto.kreativ gebündelt weiterzuentwickeln. Gleichzeitig
wurden die Voraussetzungen geschaffen, um auch Unterstützung durch Geschäftsfreunde,
Partner und externe Förderer einfließen zu lassen. Das Engagement gilt schwerpunktmäßig
der Förderung schuldlos benachteiligter Kinder, wobei ein Mix aus regionalen und
weltweiten Hilfsprojekten sowie aus kleineren und größeren Projekten angestrebt wird.
Neben dem Förderprojekt „Schüler-Power“ in der Metropolregion Nürnberg unterstützt die Stiftung die
Hubert-Schwarz-Stiftung finanziell dabei, eine Grundschule für arme Kinder im afrikanischen Arusha /
Tansania aufzubauen.



Ziele und Maßnahmen des Projekts „Schüler-Power“
Das Projekt „Schüler-Power“, das 2007 von Erich Schuster, Vorstand der defacto.x stiftung
ins Leben gerufen wurde, ermöglicht jungen Mittelschülerinnen und Mittelschülerin, im Team und unter Anleitung von erfahrenen Pädagogen und Trainern aus unterschiedlichen Bereichen, ein umfassendes
Spektrum an Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erlernen.
Das große Ziel ist es, die Verantwortung und Eigeninitiative der Teilnehmer so weit zu
fördern, dass sie auch mit einem Mittelschulabschluss den erfolgreichen Einstieg in das
Berufsleben schaffen und mit Lust die eigene Zukunft gestalten.

Viele Unternehmen in der Metropolregion Nürnberg unterstützen bereits dieses
beispielhafte Projekt. Seit 2007 haben bereits 550 Mittelschüler das Programm erfolgreich
absolviert.


Inhalte der insgesamt 8 Wochenend-Workshops (Programmdauer über 8 Monate) sind u.a.:
- Vermittlung von Kompetenzen und Grundwerten (z. B. Kommunikationsfähigkeit,
Teamfähigkeit, Toleranz, Verantwortung, Sozialverhalten usw.)
- Eignungsfeststellung der teilnehmenden Schüler
- Entscheidungshilfe bei der Berufswahl
- Vorstellung und aktives Erleben von neun unterschiedlichen Berufsfeldern
- Vertiefung berufs- und betriebskundlicher Kenntnisse
- Vermittlung in eine Ausbildungsstelle
- Vermittlung von Praktika


Betreuung durch ehrenamtliche Schüler-Coaches
Auch wenn die 8 Wochenend-Seminare positive Spuren hinterlassen, müssen
die Jugendlichen im Sinne von Nachhaltigkeit über einen wesentlich längeren Zeitraum
begleitet werden.
Die Erfahrungen von Unternehmen zeigen, dass ohne eine solche längerfristige
Unterstützung Lehrlinge ihre Ausbildung häufig abbrechen. Ebenso haben intensive
Gespräche mit Schülern, Eltern und Lehrern gezeigt, dass nur eine ganzheitliche Lösung den
gewünschten Erfolg auf Dauer sicherstellt.


Seit Mai 2009 wird allen Projekt-Teilnehmern, auf Wunsch, ein ehrenamtlicher
Schüler-Coache zur Seite, der den Jugendlichen über etwa 2,5 Jahre hinweg (ab der 8. Klasse
bis zum Ende des 1. Lehrjahres) als Ansprechpartner und Berater, sowie bei Fragen und
Problemen zur Verfügung steht.
Das Coaching-Programm, das von der Firma adidas entwickelt wurde, schließt sich unmittelbar an das 8-monatige Haupt
Programm an und bietet den Schülern eine gezielte, individuelle Betreuung bis hin zum erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben und darüber hinaus.

Die Erfolge von „Schüler-Power“
In den letzten sieben Jahren haben 550 Mittelschüler mit großem Erfolg am Programm
teilgenommen. So erhielten beispielsweise 90 Prozent der Teilnehmer aus der Projekt
Runde
2008/2009 eine Lehrstelle oder besuchen weiterbildende Schulen.


Realisierung als Partner in ganz Deutschland möglich
Im Zuge der großen Erfolge von „Schüler-Power“ in der Metropolregion Nürnberg stellt
die defacto.x stiftung seit Juli 2011 ein detailliertes Handbuch für künftige Franchise
Partner
als kostenlosen Download zur Verfügung.


Unter
www.schuler-power.de finden interessierte Unternehmen, Stiftungen, oder Privatpersonen darin
alle Informationen zur Planung und Durchführung, um das Projekt auch
in weiteren Teilen Deutschlands erfolgreich zu etablieren.