Schriftgröße:
  • +
  • -

Erstes Kompetenzzentrum für Ökoeffizienz in Lateinamerika eröffnet

Die Stiftung Espaço ECO, Lateinamerikas erstes Zentrum für Ökoeffizienz im brasilianischen São Bernardo do Campo, ist Ende Juni offiziell eröffnet worden. In enger Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) sowie lokalen Partnern wird die BASF Unternehmen aus ganz Südamerika Expertise und Technologie auf den Gebieten Ökoeffizienz, Umwelterziehung und Aufforstung anbieten.

„Alle beteiligten Partner tragen dazu bei, die Zukunft in einer nachhaltigen Weise zu formen, indem sie ihr Wissen und ihre Technologien an private Unternehmen und öffentliche Einrichtungen im MERCOSUR weitergeben“, so Dr. Rolf Dieter Acker, Präsident der BASF S.A., bei der Eröffnung.

„Mit dieser neuen Einrichtung werden wir unseren Kunden mehr als nur innovative Lösungen in Umweltfragen zur Verfügung stellen. Wir werden mit Ihnen die 140jährige Erfahrung der BASF teilen,“ ergänzt Rui Goerck, Leiter Regional Business Unit Coatings & Decorative Paints Solutions SA und Präsident der Espaço ECO Stiftung.

„Für die GTZ ist es nicht nur eine neue Erfahrung, die Espaço ECO Stiftung ist eine Chance unsere Aktivitäten in Lateinamerika zu verstärken,“ so Doris Thurau, Leiterin des GTZ-Büros in Brasilien. „Der Austausch von Technologie und Know-how im Bereich Sustainable Development wird vor allem dazu beitragen, die Lebensqualität in dieser Region zu verbessern.“ BASF und GTZ sind sowohl finanziell als auch durch Einbringen von Sachmitteln und Know-how an der Stiftung beteiligt.


In der rechten Spalte stellen wir Ihnen einen Link zur vollständigen Pressemitteilung von BASF zur Verfügung.