Schriftgröße:
  • +
  • -

Fakten zur Nachhaltigkeit 2005: DaimlerChrysler bekennt sich zu nachhaltigem Wirtschaften

Die DaimlerChrysler AG hat am 14. Juli 2005 mit den „Fakten zur Nachhaltigkeit 2005“ erstmals einen Bericht vorgelegt, mit dem das Unternehmen die Umsetzung nachhaltigen Wirtschaftens umfassend dokumentiert. Zugleich erneuert der Konzern seinen Internetauftritt zum diesem Thema. Die „Fakten zur Nachhaltigkeit“ sollen in jährlicher Folge veröffentlicht werden und erweitern die Berichterstattung von DaimlerChrysler zum Gesamtkomplex, der bisher durch den Geschäftsbericht, den Bericht zur gesellschaftlichen Verantwortung und den Umweltbericht regelmäßig abgedeckt wurde. Den Umweltbericht 2005 „360 GRAD“ mit dem Titel „Alles, was uns bewegt“ stellte DaimlerChrysler ebenfalls vor.

Die „Fakten zur Nachhaltigkeit 2005“ orientieren sich an den international anerkannten Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI). Ziel der GRI ist es, einen offenen, transparenten und vergleichbaren Orientierungsrahmen für die Nachhaltigkeitsberichterstattung zu entwickeln.

Für DaimlerChrysler bedeutet nachhaltiges Wirtschaften die langfristige Sicherung des Unternehmenserfolgs im Einklang von Ökologie, Ökonomie und sozialen Belangen. „Profitables Wachstum und die Übernahme ökologischer und gesellschaftlicher Verantwortung gehören bei DaimlerChrysler zusammen“, sagt Prof. Jürgen E. Schrempp, Vorsitzender des Vorstands der DaimlerChrysler AG. „Wir wollen unser Verständnis von Nachhaltigkeit mit eigenen Initiativen umsetzen. Wir wissen, dass dies nur dann gelingt, wenn wir dieses Ziel mit unseren Kernkompetenzen und unseren wirtschaftlichen Interessen verbinden, also gesellschaftliches und umweltbewusstes Handeln mit dem operativen Geschäft verknüpfen.“


In der rechten Spalte stellen wir Ihnen einen Link zum Nachhaltigkeitsbericht zur Verfügung.

Weiterführende Links

DaimlerChrysler