Schriftgröße:
  • +
  • -

From Russia with Transparency: Umsetzung von Unternehmensgrundsätzen der Nachhaltigkeit in der Holz- und Papierkette

In einem gemeinsamen Pilotprojekt kooperieren der Papierhersteller Stora Enso und die Verlagshäuser Axel Springer AG, Random House Group UK und Time Inc. um die Transparenz der Holzlieferkette zu erhöhen. Die kritische Prüfung des nun vorgelegten Projekt-Zwischenberichtes erfolgte durch Transparency International, der führenden Nichtregierungsorganisation zur Bekämpfung von Korruption.

Zum ersten Mal arbeiten einige der größten internationalen Akteure der Holz- und Papierkette zusammen, um die Transparenz der Holzbeschaffung aus Rußland bezüglich Fragen der Integrität sowie der sozialen und ökologischen Produktionsbedingungen zu verbessern. Dazu konzentriert sich das Tichwin-Projekt insbesondere auf Aspekte der Legalität von Holz, der Arbeitsbedingungen, der Förderung des Gemeinwohls in lokalen Gemeinden sowie der Ökologie in Rußland.

Holz aus dem europäischen Teil Rußlands deckt heute bis zu 20 Prozent des Frischfaserbedarfs finnischer Zellstoff- und Papierfabriken. Für Stora Enso spielt Rußland eine wichtige Rolle als Holzlieferant, als Ziel von Direktinvestitionen sowie als Markt mit hohem Zukunftspotential. Stora Enso will erreichen, dass die weltweit für die Herstellung seiner Produkte eingesetzten Holzrohstoffe den hohen Anforderungen des Unternehmens bezüglich der Nachhaltigkeit entsprechen.

Papierkunden wie die Axel Springer AG, Time Inc. und Random House Group UK achten nicht allein auf die materielle Qualität der von ihnen nachgefragten Produkte (Druckbarkeit, Reißfestigkeit, etc.), sondern haben auch Interesse an deren immaterieller Qualität (Glaubwürdigkeit der Lieferkette, soziale und ökologische Produktionsbedingungen, etc.). „Ein wichtiger innovativer Gesichtspunkt dieses Ansatzes liegt darin, dass potentielle Wettbewerber diese Aufgabe gemeinsam angehen, statt jeder für sich einen kurzfristigen PR-Vorteil zu suchen“, sagt Cobus de Swardt von Transparency International.

Um Stora Ensos Grundsätze (Code of Ethics) sowie die Nachhaltigkeits-Agenda umzusetzen, hat das Unternehmen im Bereich der Holzimporte aus Rußland eine Reihe von Managementsystemen sowie deren interne und externe Auditierung eingeführt. Das Pilotprojekt „From Russia with Transparency“ ist Teil dieses Prozesses.


In der rechten Spalte stellen wir Ihnen die vollständige Pressemitteilung zur Verfügung.

Weiterführende Links


Pressemitteilung