Schriftgröße:
  • +
  • -

German Friends of the Global Compact

Die German Friends of the Global Compact sind ein informeller Zusammenschluss der deutschen Unternehmen, die sich offiziell dazu verpflichtet haben, die Prinzipien des Global Compact in ihre Firmenpolitik zu integrieren. Die ICC Deutschland hat die Koordination dieses Wirtschaftsnetzwerks in Deutschland übernommen. Aktuelle Projekte der Mitglieder befassen sich mit den Aufgaben wie Bekämpfung von Armut und Analphabetismus, Bereitstellung von besserer medizinischer Betreuung, HIV/AIDS-Aufklärung am Arbeitsplatz, Fördern von umweltbewusstem Verhalten und umweltfreundlichen Technologien.

Am Global Compact Programm kann jedes Unternehmen - unabhängig von seiner Größe - teilnehmen. In Absprache mit dem Auswärtigen Amt wird seitens der UNO oder der deutschen Regierung kein Monitoring stattfinden; es wird allerdings von den beteiligten Unternehmen erwartet, dass einmal jährlich ein Beispiel für einen Fortschritt oder eine praktische Erfahrung bei der Integrierung der Prinzipien in die Unternehmenspraxis dokumentiert wird. Es steht den beteiligten Unternehmen frei, diese Fortschritte auf der ICC- bzw. UN-Website zu dokumentieren. Bei der Ausarbeitung der Beispiele, die auf den ICC- und UN-Websites präsentiert werden können, ist die ICC gerne behilflich. Unternehmen, die sich für eine Teilnahme am Projekt Global Compact interessieren, wenden sich bitte an die ICC Deutschland.

Im deutschen Global Compact Netzwerk agieren die deutschen Global Compact Unternehmen gemeinsam mit Ministerien, Verbänden und Nichtregierungsorganisationen. Die Mitglieder haben ihr aktives Engagement bekräftigt, die Global Compact Aktivitäten zu unterstützen, insbesondere im Bereich „Dialogue and Learning“. Aufgabe der GTZ ist es, die Aktivitäten des Netzwerks (z. B. öffentliche Veranstaltungen, nationale Lern- und Dialogforen, thematische Workshops, Partnerschaftsprojekte) zu koordinieren.

Weiterführende Links