Schriftgröße:
  • +
  • -

Neuland & Partner

„Azubi der Zukunft“ – Projekt für Nachwuchsförderung

Die Zukunft Deutschlands liegt in den Köpfen, vor allem in denen der jungen Menschen. Daher hat Neuland & Partner, das Trainings- und Beratungsunternehmen aus Fulda, vor drei Jahren gemeinsam mit den Exzellenten Tagungshotels die Aktion „Azubi der Zukunft“ ins Leben gerufen. Sie bietet Jahr für Jahr 24 Azubis die Chance, erfolgsentscheidende berufliche Qualifikationen weiterzuentwickeln und somit fit zu werden für die berufliche Zukunft.

Ziel des Projekts ist es, die Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenz der jungen Menschen frühzeitig zu entwickeln und insbesondere ihre Fähigkeit zu stärken, Verantwortung in ihren Unternehmen zu übernehmen. Die Initiatoren sind überzeugt, dass eigenverantwortliches Handeln und lebenslanges Lernen heute entscheidende Erfolgsfaktoren sind – für jeden Einzelnen, für Unternehmen und für die Gesellschaft insgesamt.


Das Projekt

Seit 2004 haben jährlich 24 Auszubildende aus ganz Deutschland die Chance, an einem dreimonatigen Trainingsprogramm teilzunehmen, das aus vier zweitägigen Seminarbausteinen besteht. Bei „Azubi der Zukunft“ werden Azubis wie „High Potentials“ trainiert.


Die Neuland & Partner-Trainer vermitteln den Teilnehmern Methoden und Techniken zu verschiedenen Schwerpunkten wie „Selbst- und Zeitmanagement“, „Präsentation und Rhetorik“ und „Moderation“. Das kontinuierliche Feedback der Trainer und der Gruppe trägt zur Nachhaltigkeit der Lernerfolge bei. Die Azubis entwickeln zudem gemeinsam ein eigenes Projekt, das sie auch umsetzen. Höhepunkt des Programms ist die Abschlusskonferenz: Hier wird der/die „Azubi des Jahres“ gewählt und für den größten Entwicklungssprung ausgezeichnet.


Für eine Teilnahme am Projekt können sich Auszubildende aller Fachrichtungen bewerben. Die Trainingsteilnahme ist kostenlos; nur für Anfahrt und Unterbringung müssen die Azubis bzw. ihre Ausbildungsunternehmen selbst aufkommen. Der dritte Durchgang von „Azubi der Zukunft“ startet im Januar 2007. Auch im Jahr 2008 wird das Projekt wieder aufgelegt.


Der Nutzen für die Teilnehmer

Bei „Azubi der Zukunft“ trainieren die Teilnehmer ihre „Soft Skills“, die heute für den Erfolg im Beruf ebenso maßgebend sind wie Fachwissen und branchenspezifische Fertigkeiten. Die Azubis üben beispielsweise zielorientiertes Arbeiten im Team und lernen, erfolgreich zu präsentieren. Zudem analysieren sie ihre eigenen Stärken und Schwächen und reflektieren ihre Werte und Ziele.


Zurück in ihren Unternehmen, können die Azubis die Erfahrungen und die Methoden unmittelbar praktisch anwenden. Die Teilnehmer von „Azubi der Zukunft“ arbeiten häufig selbstständiger und sind eher bereit, eigene Lösungsansätze für Probleme zu entwickeln. Sie profitieren sofort und nachhaltig: vom vermittelten Wissen, von einem gestärkten Selbstbewusstsein und nicht zuletzt von dem Netzwerk, das sie über den Zeitraum des Projekts mit den anderen Teilnehmern knüpfen.


Dass eine Teilnahme am Projekt auch die Karrierechancen verbessert, zeigt sich bereits deutlich an den Teilnehmern der ersten beiden Runden. Die meisten gehen ihre beruflichen Ziele bewusster und systematischer an, und viele übernehmen frühzeitig Projekt- und Führungsverantwortung in ihren Unternehmen.


Zukunftsfähigkeit sichern

Neuland & Partner sieht sich als „Good Corporate Citizen“ – als Unternehmen, das gesellschaftliche Verantwortung übernimmt. Die Aktion „Azubi der Zukunft“ trägt dazu bei, die deutsche Gesellschaft zukunftsfähig(er) zu machen – in dem Wissen, dass die engagierten Teilnehmer von heute die Führungskräfte von morgen sind. Ganz nebenbei beweist jede Aktionsrunde aufs Neue, welche Potenziale in den Jugendlichen unserer Tage stecken – wenn sie denn professionell gefordert und gefördert werden.


Das Unternehmen Neuland & Partner
Neuland & Partner hat seinen Sitz in Fulda und beschäftigt 30 Mitarbeiter. Geschäftsführende Gesellschafterin ist Michèle Neuland.

Weiterführende Links

www.neuland-partner.de