Schriftgröße:
  • +
  • -

Ravensburg macht Sinn.®

Alle reden von dem Ziel, beim Stadtmarketing neue Wege zu gehen - Ravensburg tut es bereits:
Mit der Initiative “Ravensburg macht Sinn.®” fördern die Stadt und das Wirtschaftsforum Projekte für Kinder und Jugendliche in der Region. Mit Mitteln, die bisher nur das Parken billiger gemacht haben.

“Das ist eine Aktion ohne Vorbild, aber ganz sicher mit Vorbildfunktion”, erklärt Ursula Löfflmann, Vorstandssprecherin des Wirtschaftsforums “Pro Ravensburg”. Und so entstand die Idee: Die Parkchip-Vergütung beim Einkauf, mit der das Wirtschaftsforum Ravensburg überregional einst Vorreiter war, habe immer mehr an Attraktivität verloren – beim Kunden ebenso wie im Handel – und zugleich viele Nachahmer in anderen Städten gefunden. Nun wolle der Ravensburger Einzelhandel, gemeinsam mit vielen anderen Akteuren, wieder etwas Außergewöhnliches schaffen, von dem viele profitieren und das im wahrsten Sinne des Wortes Sinn macht. Initiatorin Löfflmann: “Ravensburg ist geprägt von großem Bürgerengagement und von gelebtem Verantwortungsgefühl für die Stadt und ihre Menschen. Meine Stadt, deine Chance, unsere Zukunft – das ist die Botschaft!” In wirtschaftlich schwierigen Zeiten, in denen die öffentlichen Ausgaben seitens der Kommunen zurückgeschraubt werden, setzt man in Ravensburg Zeichen setzen für Verantwortung und Zukunft, für Zuwendung, verbindlich und freiwillig. Die Mittel dafür kommen aus der gleichen Quelle, mit der bislang der Parkchip finanziert wurde: vom Handel und der Kommune zu gleichen Teilen. Statt Parkchips erhalten die Kunden nun Memory®-Karten, die von der Ravensburger AG (auch Partner der Aktion) exklusiv in einer lizenzierten Version produziert wurden. Der Gegenwert dieser Memory®-Karten wird nun nicht mehr an die Kunden ausgezahlt, sondern fließt in gemeinnützige, sinnvolle Projekte für Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit.

Leer gehen die Kunden bei der Aktion dennoch nicht aus: Vier Gewinnmotive aus der 25teiligen Motivserie rund um das Thema “Einkaufen und Leben in Ravensburg” bieten übers Jahr große Gewinnchancen (4 x 5.000,- Euro). Mit kleinen Sofortgewinnen bedanken sich die teilnehmenden Unternehmen – zum Aktionsstart Mitte September waren es bereits 70 - bei den Kunden direkt an der Kasse für deren Unterstützung. “Die Kunden wollen nicht mehr Rabatte um jeden Preis. Ein schönes Einkaufserlebnis und das Bewusstsein, mit seinem Kauf etwas Sinnvolles mit einer sozialen Dimension zu tun, stößt bei den meisten auf viel mehr Resonanz”, weiß Ursula Löfflmann aus Zukunftsstudien und vielen Gesprächen.

Das Potenzial der Initiative “Ravensburg macht Sinn®” sehen die Initiatoren noch lange nicht ausgeschöpft und auf breiterer Basis als alle bisherigen Stadtmarketingaktionen: Auch Industrie, Gewerbe, Dienstleister und freie Berufe ebenso wie Discounter und Märkte vor den Toren der Stadt bis hin zu Banken sollen mitmachen, denn: Je größer der Erfolg, desto mehr geförderte Projekte, aber auch desto mehr Stadtgefühl, mehr Gemeinschaft, mehr Miteinander.

Weiterführende Links