Schriftgröße:
  • +
  • -

Vodafone Stiftung und Off Road Kids e.V. weiten Hilfsangebot für Straßenkinder aus

Die Vodafone Stiftung Deutschland hat die Ausweitung der Arbeit von Off Road Kids e.V. ermöglicht: Am 20. Juli 2005 wurde am Dortmunder Hauptbahnhof von Fußballprofi Lars Ricken eine neue Streetwork-Station von Off Road Kids eröffnet. Von dort aus suchen ab sofort vier hauptamtliche Straßensozialarbeiter gezielt im gesamten Ruhrgebiet nach jugendlichen Ausreißern und jungen Erwachsenen im Obdachlosenmilieu und bieten Hilfe bei der Perspektiven-Recherche.

Geschäftsführer Dr. Uli Kostenbader sieht in der Förderung die logische Fortsetzung eines bereits seit 1994 währenden Engagements: „Off Road Kids hat seither mehr als 600 junge Menschen von der Straße geholt. Je früher den Jugendlichen unter die Arme gegriffen wird, desto aussichtsreicher ist die Hilfe – vor allem aber wird die Verelendung der Kids wirksam verhindert.“ Die Vodafone Stiftung Deutschland unterstützt das Engagement mit jährlich 600.000 Euro und finanziert damit 16 Streetworker sowie die Räumlichkeiten in Berlin, Hamburg, Dortmund und Köln.


In der rechten Spalte stellen wir Ihnen die vollständige Pressemitteilung zur Verfügung.

Weiterführende Links

PI Vodafone Stiftung